Symptome

Die Symptome der koronaren Herzkrankheit

 

Die koronare Herzkrankheit (KHK) ist eine ernst zu nehmende Erkrankung, die lange Zeit unentdeckt bleiben kann. Patienten mit Symptomen wie Brustschmerzen und Kurzatmigkeit sollten vorsichtshalber einen Arzt konsultieren.  

Die Grundfunktion des Herzens ist es, alle Körperorgane mit frischem, sauerstoffreichem Blut zu versorgen. Im Ruhezustand beträgt die Herzleistung eines normalen Erwachsenen rund 60 bis 70 Schläge pro Minute. Der Muskel ist von kleinen Arterien umgeben, den sogenannten Herzkranzgefäßen. Die koronare Herzkrankheit (KHK) wird durch die Ansammlung von Fett, Cholesterin und Kalzium verursacht, durch die sich die kleinen Arterien rund um das Herz verengen. Durch diese Ablagerungen wird es für das Blut schwieriger, den Herzmuskel zu erreichen. KHK ist eine ernst zu nehmende Erkrankung und die Ursache für 31 % aller Todesfälle weltweit.1

Ich habe Brustschmerzen. Ein Anzeichen für KHK?

Das Risiko, an KHK zu erkranken, nimmt mit fortschreitendem Alter zu und ist bei Männern höher als bei Frauen.1 Medizinische Forschungen zeigen einen engen Zusammenhang zwischen koronarer Herzkrankheit und bestimmten Risikofaktoren wie Rauchen, Diabetes, Übergewicht, hohem Cholesterinspiegel und Bluthochdruck. Stress, genetische Veranlagung und Vorerkrankungen können das Risiko ebenfalls erhöhen. Brustschmerz und Atemnot sind klassische Anzeichen der KHK, können aber auch auf Muskelschmerzen, Magenprobleme und Stress zurückgehen. Ihr Hausarzt wird sich Ihre Symptome, Ihre Vorerkrankungen und Ihre Lebensgewohnheiten anschauen und dann über den weiteren Diagnoseverlauf entscheiden. Das Warten auf eine Diagnose kann für Patienten langwierig und belastend sein. Klinische Studien zeigen jedoch, dass weniger als 10 % der Patienten, bei denen eine nichtinvasive Untersuchung angeordnet wurde, an einer koronaren Herzkrankheit leiden.2,3.4

 

Stellen einer Diagnose

Es gibt zwei traditionelle Methoden, eine KHK zu diagnostizieren: zum einen Funktionstests und zum anderen Tests auf Verkalkung und Verengung der Herzkranzgefäße. Das letztere Verfahren muss in einem Krankenhaus oder einer anderen klinischen Einrichtung durchgeführt werden. Das neue CADScor®System ergänzt die traditionellen Diagnoseverfahren und kann von allen geschulten medizinischen Fachkräften durchgeführt werden, um eine KHK frühzeitig auszuschließen.

Quellen
1. Weltgesundheitsorganisation, Cardiovascular diseases (CVDs), 17. Mai 2017. http://www.who.int/en/news-room/fact-sheets/detail/cardiovascular-diseases-(cvds)
2. Therming, C. et al. Low Diagnostic Yield of Non-Invasive Testing in Patients with Suspected Coronary Artery Disease: Results From a Large Unselected Hospital-Based Sample. Eur Heart J – Qual Care Clin Outcomes 2018: 4, 301-308
3. Winther, S. et al. Diagnostic performance of an acoustic-based system for coronary artery disease risk stratification. Heart 2018: 104, 928-935
4. Douglas, PS et al. Outcomes of anatomical versus functional testing for coronary artery disease. N Engl J Med 2015: 372, 1291-1300